Blog - Dankbarkeit

Mit Dankbarkeit anderen eine Freude bereiten

Wie du mit Dankbarkeit dem Glück ein wenig näher kommst.

Nebst Akzeptanz und Vertrauen ist Dankbarkeit eine der Schlüsselkomponenten zu einem glücklichen Leben, davon bin ich überzeugt. Schon mal überlegt für was du alles dankbar sein kannst im Leben? Zum Beispiel ein super leckeres Essen, dass dir dein Partner am Abend zaubert? Das schöne handgemalte Bild deines Kindes, welches es extra nur für dich gemacht hat? Ein tiefsinniges, gutes Gespräch mit einer vertrauten Person? Oder aber ein ausgedehntes Bad in deiner Badewanne, mit wohlig warmem Wasser und duftendem Schaum? Ich weiß, es klingt oftmals abgedroschen, wenn du gerade eine schlechte Zeit durchmachst, aufgrund privater oder beruflicher Spannungsfelder und mal wieder am Jammern bist und dann kommt jemand und sagt nur „Mensch, sei doch einfach dankbar, dass du gesund bist und ein Dach über dem Kopf hast.

Letztlich wissen wir das ja bereits und wollen nicht als undankbarer Mensch dastehen. Ergo haben wir nun dazu auch noch ein schlechtes Gewissen. Und leider hilft es uns in diesem Moment, in dieser Form, auch nicht weiter. Manchmal will man einfach ein wenig jammern dürfen. Aber beim Thema Dankbarkeit empfinden geht es um weitaus mehr…


Süchtig nach Dankbarkeit

Tief empfundene Dankbarkeit kann dir helfen wieder mehr bei dir zu sein und zwar im Hier und Jetzt. Du nimmst die Dinge an wie sie sind und erhältst dabei prompt ein besseres Gefühl, weil du dir vor Augen führst, was du doch bereits schon alles (erreicht) hast, zudem was du denn noch alles (erreichen) willst. Aus diesem Blickwinkel heraus siehst du alles nur als halb so schlimm und der Druck lässt ein wenig nach. Und zum anderen nutzen wir damit die Kraft und Macht des Universums (meine Filmempfehlung hierzu „The Secret“ oder „The Magic“ von Rhonda Byrne). Wer dankbar ist, ist somit auch auf dem besten Weg, sein Glück zu finden.

Eine wissenschaftliche Studie des National Institutes of Health (NIH) belegt, dass Dankbarkeit und freundliche Handlungen unseren Hypothalamus anregen, also den Teil im Gehirn, der unter anderem für das Wachstum, den Stoffwechsel, unseren Schlaf und Appetit verantwortlich ist. Auch die Kontrolle über unsere Emotionen hängt indirekt damit zusammen. Dankbarkeit kann sogar süchtig machen (was auch nicht?!), da wir dabei mehrfach das Glückshormon Dopamin ausschütten. Wenn du das noch weiter vertiefen willst, lies gerne bei Schöpferinsel nach.

Man kann Dankbarkeit auch Erlernen. Es gibt hierzu unzählig viele Tipps & Tricks, wie zum Beispiel hier bei Zeitzuleben. Dort wird ausführlich erklärt, was es dir bringt dankbar zu sein und wie du das am besten erreichst.


Einfach mal danke sagen zum Tag der Liebe

Eine gute Gelegenheit zum „Danke sagen“ ist auch der anstehende Valentinstag am 14. Februar, da es sich hierbei um den Tag der Liebe handelt und wir den uns nahestehenden Menschen ganz nebenbei eine kleine Freude bereiten können. Dies kann in Form von einfallsreichen personalisierten Grußkarten sein, die du entweder selbst basteln oder bequem über den Amazon Onlineshop bestellen und beschriften kannst oder zum Beispiel eine Zusammenstellung spezieller Biersorten aus der Region über die Riegele Brauwelt. Ich persönlich finde die Idee einer Rosenbox auch ganz schön, da diese sehr lange halten und dabei dekorativ und wunderschön anzusehen sind. Schau hierzu gerne mal auf folgende Seite bei Amazon. Das sind nur ein paar Ideen und Anregungen meinerseits. Im besten Fall kann man dabei zugleich Firmen aus der Region zur Coronazeit mit unterstützen. Du kannst selbstverständlich auch einfach einen handgeschriebenen Brief versenden oder eine nette Nachricht über die sozialen Medien verschicken, wo es eine beachtliche Vielzahl an Emojjs zum Thema Liebe gibt.

Eine weitere witzige Idee, die mir hierzu ins Auge gesprungen ist, war die Seite Happy Painting Club. Hier kannst du einen Malkurs belegen in dem du unter fachkundiger Anleitung lernst, wie man unter anderem Rosen professionell malt. Dabei gibt es bereits kostenfreie Minikurse zum Starten. Oder für die Genießer unter uns, wie wäre es mit einer fachkundig geführten Online Weinverkostung mit Probierset von Nice2taste. Wie du siehst, der Fantasie sind bei der Bereitung einer kleinen Freude keine Grenzen gesetzt. Und du schlägst zwei Fliegen mit einer Klappe, indem du sowohl deine Dankbarkeit anderen zum Ausdruck bringst als auch dies selbst Dankbarkeit spüren lässt. Ist das nicht wunderbar?

Willst du mehr von meinem Blog lesen oder zum Thema Dankbarkeit erfahren?

Dann abonniere meinen Newsletter oder besuche meine Website.

Dort kannst du auch ein kostenfreies Beratungsgespräch mit mir buchen.

*„Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen“.